Naturnahe Friedhöfe

Friedhöfe erfüllen vor allem in der Stadt diverse wichtige Funktionen. Sie sind Naherholungsgebiete für die Stadtbewohner, sie beeinflussen das Stadtklima positiv, sie sind Lebensraum für Vögel, Schmetterlinge, Libellen und andere Tiere. Für manche Friedhöfe gilt dies in besonderem Maße.

Beispiele für Naturnahe Friedhöfe:
Umweltfriedhof Neustift in Wien
Melatenfriedhof in Köln
Jüdischer Friedhof in Köln-Deutz

Der Umweltausschuss des Kirchenkreises Hattingen hat Empfehlungen für die Naturnahe Gestaltung von Friedhöfen herausgegeben. Es wäre schön, wenn diese Ideen auch auf Dortmunder Friedhöfen umgesetzt werden würden.

Erneuerbare Energien – Daten 2012

Zitat: „Nach Berechnungen des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) haben regenerative Energien im Jahr 2011 Brennstoffimporte in Höhe von 11 Milliarden Euro ersetzt und mehr als 9 Milliarden Euro externe Kosten vermieden.“
s. Agentur für Erneuerbare Energien, 07.02.2012

Laut einem Bericht der Agentur für Erneuerbare Energien sind zur Zeit in Deutschland 380.000 Menschen in der Erneuerbare-Energien-Branche tätig.
s. Agentur für Erneuerbare Energien, 08.06.2012

Zum Vergleich: Laut einem Bericht in der Wirtschaftswoche waren 2009 etwa 35.000 Menschen in der Atomindustrie beschäftigt. Diese Zahl dürfte sich in den letzten Jahren kaum positiv entwickelt haben.
s. Wirtschaftswoche, 18.02.2009

Groppenbruch – Vögel I

Alle diese Vögel haben im Groppenbruch gebrütet, gerastet oder sind darüber hinweggezogen. Seit 2010 wurden über 100 verschiedene Vogelarten hier beobachtet. Darunter auch Turteltaube, Feldlerche, Kiebitz, Baumpieper, Weißstorch, Neuntöter, Wasserralle, Feldschwirl, Gelbspötter, Teichrohrsänger, Schwarzkehlchen, Braunkehlchen, Steinschmätzer, Nachtigall u. v. a.. Weiter

Groppenbruch – Gewerbegebiet Achenbach

Das Gewerbegebiet Achenbach grenzt direkt an das Naturschutzgebiet. Aus beiden soll ein interkommunales Gewerbegebiet entstehen. Dabei ist das bereits vorhandene Gewerbegebiet weit davon davon entfernt ausgelastet zu sein. Auf den großen Freiflächen weidet zweimal im Jahr eine Schafherde. Weiter

Groppenbruch – Libellen

Diese Libellenarten konnte ich im NSG Groppenbruch bislang beobachten: Gebänderte Prachtlibelle, Vierfleck, Plattbauch, Weidenjungfer, Großer Blaupfeil, Blutrote Heidelibelle, Große Heidelibelle, Frühe Adonislibelle, Hufeisen-Azurjungfer, Südlicher Blaupfeil, Blaugrüne Mosaikjungfer, Herbst-Mosaikjungfer, Falkenlibelle, Kleine Pechlibelle, Winterlibelle, Saphirauge. Weiter