Mahlzeit!

Krähe frisst Kröte im Januar Gestern im Westfalenpark hat eine Rabenkrähe eine Kröte etwas unsanft aus dem Winterschlaf gerissen und war damit beschäftigt, sie zu ihrem Mittagessen zu machen. Und das im Januar bei Minusgraden. Suchen Krähen systematisch danach oder ist sie vielleicht beim Scharren im Laub zufällig über die Kröte gestolpert?

Die Arbeitsgemeinschaft Amphibien- und Reptilienschutz AGARD war so freundlich, mir mit folgender Erklärung weiterzuhelfen:
Die ungewöhnlich warmen und regnerischen Wetterphasen im Dezember und Januar lösen frühzeitige heimische Amphibienwanderungen/-Aktivitäten aus. Das war auch in der Vergangenheit so. Gerade die Männchen möchten rechtzeitig am Laichgewässer die Weibchen empfangen. Dieses “falsche” Verhalten führt regelmäßig in den”natürlichen” Tod. Auf Zufrühwanderer lauern hungrige Jäger und verzehren die genetisch falsch programmierten Exemplare. Die Erdkröte saß sicherlich sichtbar wartend an einem Laichgewässerrand und wurde von der Krähe überrascht.

Posted in Allgemein and tagged , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.